HOME    (zurück zum  Hauptmenü) 

 

Harald Bendschneiders RSK-Tutorial

Arbeiten mit dem Reflex-Szenerie-Konstruktionsprogramm

 

Google
 

 

 

Vorbemerkungen

Du hast dir das RSK, also das Reflex-Szenerie-Konstruktionsprogramm von der Reflex-Products-Seite herunter geladen und möchtest nun Deine eigene Szenerie erstellen.

Prima! Wenn Du alle hier aufgeführten Schritte genau nachmachst, kannst Du in wenigen Stunden bereits in Deiner von Dir selbst angefertigten Szenerie fliegen!

Die drei Szenerie-Panoramen, die Du dafür brauchst, hast Du vielleicht schon aufgenommen.

Um die einzelnen Schritte besser nachvollziehen zu können, solltest du aber erst mal mit den Beispiel-Panoramen anfangen, die Du hier herunter laden kannst:

Download der Panoramabilder

Nachdem Du die jpg-Bilder mit einem Grafik-Programm konvertiert hast, liegen sie nun im .bmp-Format und in der Größe 8160 x 3060 Pix auf Deiner Festplatte.

Das erste Foto-Panorama ist vom Pilotenstandort aus aufgenommen.

Das ist der Ort, an dem ich beim Fliegen mit meinen Modellflug-Kollegen zusammen stehe.

Das Bild von diesem Standort heißt im RSK daher auch "Standortpanorama".

Die beiden anderen nennt RSK "Vermessungspanoramen".

Die werden von Standorten aufgenommen, die z.B. 20 Meter vom ersten Standort entfernt liegen.

Die Entfernung kann auch kürzer oder weiter sein, auf jeden Fall muss sie auf den Zentimeter genau abgemessen werden. Ich gehe dazu mit meinem 20m-Bandmaß schräg vom Mittelpunkt meines Stativs, das noch am Pilotenstandort steht, nach links über den Platz. Bei 20 m stelle ich mein rot-weiß gestreiftes Plastikhütchen auf und gehe dann mit dem anderen Hütchen zum dritten Standort. Das Maßband zeigt dort genau 20 m.  Die Maße schreibe ich mir immer auf  einen Zettel auf. So liegen die Punkte: S0 (Pilotenstandort=Standortpanorama) -> S1 = 20m. S0 -> S2 = 20m. Der Abstand zwischen S1 und S2 kann verschieden sein, je nachdem, in welchem Winkel die Punkte zueinander liegen. Am besten ist es, wenn das Dreieck ein gleichseitiges ist.

Von den Vermessungspanoramen siehst Du nachher im Modellflug-Simulator nichts.

Sie dienen einzig und allein dazu, die Entfernungen der einzelnen Bildobjekte zu ermitteln.

Z.B. die Entfernung zu einem Baum, der am Flugfeldrand steht, oder die Höhe von Bodenunebenheiten.

Das macht man, wie im folgenden beschrieben wird, im RSK-Programm.

 

Doch genug der Vorrede, lasst uns anfangen! Ein Großteil der  Abbildungen ist mit englischen Erläuterungen versehen, die übrigen sind (hoffentlich) selbsterklärend.

Das Tutorial ist noch nicht fertig gestellt und wird von Zeit zu Zeit ergänzt.

Schaut einfach mal öfter rein! ;-)

Die Arbeitsschritte

 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

... wird fortgesetzt.    Stand: 16.02.2008       Impressum